ein Projekt von

Himmelbauer folgt Donnerbauer

11.07.2012

Bild
Das neueste Mitglied des Nationalrats ist gleichzeitig auch sein jüngstes: Eva-Maria Himmelbauer (ÖVP) löst mit ihren 25 Jahren Mathias Venier (FPÖ) ab, der nun zweitjüngster Mandatar im Nationalrat ist.

Himmelbauer, die am Heiligabend 1986 geboren wurde, nimmt den Platz von Heribert Donnerbauer ein. Dieser ist ab sofort als Präsident des Volksbanken-Verbands tätig.

Himmelbauer studiert Wirtschaftsinformatik auf der TU Wien und arbeitet zusätzlich im elterlichen IT-Betrieb, wo sie für PR/Marketing und Webpublishing zuständig ist. Für ein von Eva Himmelbauer betreutes Projekt wurde EDV-Himmelbauer unlängst mit dem Mobile Award Austria ausgezeichnet.

Politisch hat sich die neue Nationalrätin bereits früh in der Jungen Wirtschaft engagiert. Innerhalb der ÖVP ist Himmelbauer in der JVP tätig, so ist sie etwa Landesobfrau-Stellvertreterin in Niederösterreich. Als Parlamentariern will sich Himmelbauer vor allem für Jungunternehmer und ihre Heimatregion einsetzen.

zurück

 

„Meine Abgeordneten“ ist für professionelle Nutzung kostenpflichtig

Die professionelle Nutzung von „Meine Abgeordneten“ ist kostenpflichtig. Organisationen, Unternehmen, Verbände, Vereine aber auch Einzelpersonen die das Angebot in der Ausübung eines Berufes oder einer Funktion verwenden, müssen eine Lizenzgebühr entrichten, um auf die Informationen zuzugreifen. Private NutzerInnen können das Angebot weiterhin kostenlos in Anspruch nehmen. Ich möchte gerne mehr über die Lizenz erfahren.

 

OK, Ich bin mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Für private NutzerInnen entstehen keine Kosten.

OK
 

Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.