ein Projekt von

EU-Wahl 2019: 1Europa

30.04.2019

Bild

Anfang Februar präsentierte Johannes Voggenhuber gemeinsam mit der Liste "JETZT" das Wahlbündnis 1EUROPA. Auf dem Wahlzettel wird die Formation unter "EUROPA" - EUROPA Jetzt ‒ Initiative Johannes Voggenhuber zu finden sein. Johannes Voggenhuber hat auch das Wahlprogramm - das Manifest - verfasst.



Die Liste EUROPA steht für die Stärkung der Europäischen Union. In dem knapp gehaltenen Manifest wird ein "ein starkes Europäisches Parlament mit Initiativrecht zur Gesetzgebung und uneingeschränkten Kontrollrechten" gefordert, die Vertretungskörper der Nationalstaaten selber spielen in einem vereinten Europa nur mehr eine untergeordnete Rolle. Geht es nach EUROPA, soll auch die militärische Entscheidungsgewalt von den einzelnen Ländern hin zum Europäischen Parlament wandern: "Keine militärische Aktion darf von der Union oder einem seiner Mitgliedsstaaten ausgehen ohne Zustimmung des Europäischen Parlaments".

 

Im Klimaschutz spricht sich EUROPA klar für die Erreichung der Ziele des Pariser Abkommens aus, eine gesamteuropäische Sozialordnung soll außerdem im Kampf gegen Armut und Diskiminierung helfen. Auch die Asylpolitik und Migration kann laut dem Manifest ebenfalls nur gesamteuropäisch erfolgen. Legale Fluchtwege, Hilfe vor Ort und ein solidarischer Verteilungsschlüssel innerhalb der Europäischen Union werden als Lösungen angeführt.

Die SpitzenkandidatInnen

Mit dem Listenersten Johannes Voggenhuber würde ein alter Hase ins EU-Parlament zurückkehren. Er saß von 1995-2009 für die Grünen in Brüssel bzw. Straßburg. Die politischen Wurzeln des geborenen Salzburgers liegen in der Bürgerrechtsbewegung. In seiner Heimatstadt war er Stadtrat, bevor er in den 1990ern in den Nationalrat nach Wien und dann eben auf EU-Ebene wechselte. 1995/96 war Voggenhuber sowohl Abgeordneter im Österreichischen Nationalrat, als auch im EU-Parlament. 2012 inizierte Johannes Voggenhuber das Demokratievolksbegehren "MeinOE". 

 

Dossier von Johannes Voggenhuber.

 

Die Listenzweite Marion Krainer ist auch unter ihrem Künstlernamen Marion Dimali bekannt. Die in Kärnten geborene und aufgewachsene Künstlerin gilt als politische Quereinsteigerin. In ihrem Brotberuf ist Krainer freie Regisseurin, Autorin, Moderatorin, Schauspielerin und Sängerin. Sollte sie einen Sitz im Europa Parlament erringen wird sie sich für Frauenpolitik, Gleichberechtigung und Tierschutz einsetzen.

 

Dossier von Marion Krainer.

 

Bildnachweis: "Johannes Voggenhuber Privat" by Mjpress, CC BY-SA 4.0

zurück

 

„Meine Abgeordneten“ ist für professionelle Nutzung kostenpflichtig

Die professionelle Nutzung von „Meine Abgeordneten“ ist kostenpflichtig. Organisationen, Unternehmen, Verbände, Vereine aber auch Einzelpersonen die das Angebot in der Ausübung eines Berufes oder einer Funktion verwenden, müssen eine Lizenzgebühr entrichten, um auf die Informationen zuzugreifen. Private NutzerInnen können das Angebot weiterhin kostenlos in Anspruch nehmen. Ich möchte gerne mehr über die Lizenz erfahren.

 

OK, Ich bin mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Für private NutzerInnen entstehen keine Kosten.

OK
 

Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.