Meine Abgeordneten
ein Projekt von
 

Persönliche Nachricht von Martin Winkler, Initiator von "Meine Abgeordneten"

TRANSPARENZ IST NICHT UMSONST

Bitte unterstützen Sie "Meine Abgeordneten", damit wir hunderte Abgeordneten-Dossiers auch in Zukunft laufend aktualisieren und die österreichische Politik ein Stück weit transparenter machen können!

Suche starten

Suche
 

Willkommen!

"Meine Abgeordneten" ist die erste privat finanzierte Transparenzplattform, die öffentliche Daten zu allen österreichischen Nationalratsabgeordneten, der Bundesregierung Mitgliedern des Bundesrats, EU-Abgeordneten und des Wiener Landtages bzw. der Stadtregierung beinhaltet. Wir glauben, dass Transparenz in der Politik einen Wert an sich darstellt und zudem eine wichtige Vorbeugemaßnahme gegen Korruption ist. Die Plattform entstand aus einer privaten Initiative auf der Projektbörse www.respekt.net und wurde ohne öffentliche Fördergelder realisiert.

Social Media

Letzte Änderungen

Folgende Abgeordneten-Dossiers wurden zuletzt hinzugefügt oder geändert:

23.04.2014Weidenholzer, Josef, Univ.-Prof. Dr. (SPÖ)
23.04.2014Köstinger, Elisabeth (ÖVP)
23.04.2014Mayer, Georg, Mag. Dr. (FPÖ)
23.04.2014Kadenbach, Karin (SPÖ)
23.04.2014Leichtfried, Jörg, Mag. (SPÖ)

MediaClan-Logo

kolkhos.net-Logo

Max Kossatz-Logo

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Coretec-Logo

Dun & Bradstreet-Logo

Bisnode-Logo

Foggensteiner Logo

Finden Sie uns auf Google+

News

Bild
25.03.2014

Geheimniskrämerei Ausschuss, Anwesenheitslisten nicht öffentlich

Seit vergangener Woche sorgt der bisher wenig bekannte parlamentarische Ausschuss für Bürgeranliegen und Petitionen für Wirbel. In der Sitzung vom 18. März standen unter anderem die Petitionen für die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses in der Causa Hypo Alpe Adria auf der Tagesordnung. Diese Petitionen hatten nach einer Laufzeit von knappen drei Wochen zum Zeitpunkt der Sitzung immerhin schon 41.000 Unterschriften.

Abgeordnete/r des Moments

Bild

Bildquelle

Gabriela Moser

Die Grünen

Abgeordnete zum Nationalrat

Wussten Sie schon, wie lange ...

... die kürzeste Amtszeit eines Nationalratsabgeordneten dauerte? Genau einen Tag. Paul Rübig war am 15.1.1996 Mitglied des Nationalrates. 10 Tage später wurde er als Abgeordneter zum Europäischen Parlament angelobt, dem er bis heute angehört.

 

OTS-Aussendungen von/über politische VertreterInnen

2014-04-24 08:31:03

ÖVP Bundesparteileitung

EINLADUNG: Auftakt für ein besseres Europa

2014-04-23 22:20:07

BM für Bildung und Frauen

Heinisch-Hosek: "Sehr konstruktiver Termin mit den Ländern über das Budget und die Kompetenzdiskussion"

2014-04-23 22:13:37

Amt der Kärntner Landesregierung

LH Kaiser nach Bildungsgipfel: Klares Bekenntnis zur Zukunft unserer Kinder durch hohe Qualität des Unterrichts

2014-04-23 22:08:41

Bundesministerium für Finanzen

Syndikatsvertrag eröffnet Telekom Austria neue Wachstumsperspektive

2014-04-23 20:16:09

Parlamentsdirektion

Gleichbehandlungsausschuss: Rasche Maßnahmen gegen Gewalt an Frauen

Nationalratsabgeordnete
nach Wahlkreisen

Hier sehen Sie, welche Nationalratsabgeordneten aus welchen Wahlkreisen entsandt wurden.


Auf diesen Seiten können Sie auch erforschen, wieviele Mandate jede Partei in den einzelnen Wahlkreisen erhalten hat.


In den Dossiers finden Sie ab jetzt ebenfalls die Information zum Wahlkreis des/der Nationalratsabgeordneten.