ein Projekt von

o. Univ.-Prof. Dr. IVO HAJNAL

Spitzenkandidat zur Nationalratswahl 2019, KPÖ

Dummy fuer Abgeordnetenportrait Ivo Hajnal

Geboren am 11. Mai 2001 in Zürich (Schweiz) [Q]
Familienstand: verheiratet/verpartnert
Kinder: Nein
Höchste abgeschlossene Ausbildung: Tertiärstufe
Beruf: Universitätsprofessor
Präsenz-/Zivildienst: kein Zivil-/Präsenzdienst

Adressen und Kontakt

Als Kandidat

Höhenstrasse 120 [Q]

6020
Innsbruck
+43 660 3465652
ivohajnal@mac.com

Adressen und Kontakt

Als Kandidat

Höhenstrasse 120 [Q]

6020
Innsbruck
+43 660 3465652
ivohajnal@mac.com

Politische Funktionen

Politische Funktionen sind in unserer Einteilung hauptsächlich ehrenamtliche Funktionen in Parteien, Teilorganisationen, Parlamentsklubs und politischen Vorfeldorganisationen, wobei die Entscheidung manchmal schwierig zu treffen ist. Hauptamtliche Funktionen, wie z.B. Parteigeschäftsführer, sind unter Berufliche Tätigkeiten zu finden, Funktionen in überparteilichen Interessenvertretungen unter Interessenvertretungen und Funktionen in unpolitischen Vorfeldorganisationen unter Vereinstätigkeiten oder Diverses.

ab 2017 Alternative Liste Innsbruck (ali) - Gründer [Q]
ab n.v. WIR KÖNNEN - Gründungsmitglied

laut BMI "Alternative Listen, KPÖ Plus, Linke und Unabhängige"

[Q]
13.11.2012-29.06.2015 BSA Tirol - Bund Sozialdemokratischer Akademikerinnen, Intellektueller und Künstlerinnen Tirol (Kurzbezeichnung "BSA Tirol") OBMANN-/OBFRAU-STELLVERTRETER/IN [Q]
 n.v. SPÖ - Mitglied [Q]

Berufliche Tätigkeiten

Berufliche Tätigkeiten umfassen einerseits die Herkunftsberufe und die beruflichen Nebenbeschäftigungen der Abgeordneten, andererseits auch deren Beteiligungen an und Funktionen in Firmen und Stiftungen jeglicher Art. Aktivitäten in Firmen, die im Firmenbuch stehen, sind seit Anfang der 1990er Jahre einigermassen vollständig, bei älteren Einträgen fehlen jedoch oft die Anfangsdaten einer Funktion. Nicht protokollierte Gesellschaften und Firmen mit Sitz außerhalb Österreichs konnten nur zum Teil recherchiert werden.

ab 2001

Leopold-Franzens-Universität; Universitätsprofessor für Sprachwissenschaft

Forschungsfokus auf: 

Historische Sprachwissenschaft (Schwerpunkte: Syntax, Sprachkontakt), Historische Sprachwissenschaft an der Schnittstelle zu anderen Altertumswissenschaften (Archäologie, Alte Geschichte), Vorderasiatische und ägäische Sprachen der Bronzezeit, Sprachgeschichte und Schrift, Indogermanische Sprachzweige: Anatolisch, Baltisch, Griechisch, Indisch-Iranisch, Tocharisch 

[Q]
10/1997-02/2001

Universität Münster; Universitätsprofessor

[Q]
10/1996-03/1997

Humboldt Universität zu Berlin; Gastprofessor

[Q]

Ausbildung

Die Angaben zur Ausbildung beruhen fast ausschliesslich auf den Eigenangaben der Abgeordneten. Schul- und Studienabschlüsse wurden eingetragen, wenn wir dazu eindeutige Aussagen hatten. Wenn also bei einem Abgordneten keine Angabe zur "Matura" verzeichnet ist kann es durchaus sein, dass er oder sie nur nirgendwo angegeben hat, Matura zu haben. Umgekehrt kann nicht aus jedem Universitätsbesuch auch ein akademischer Grad abgeleitet werden.

Praktika und Militärdienste wurden grösstenteils dem Block "Ausbildung" zugeordnet. Da die Grenze zwischen "Ausbildung" und "Beruflichen Tätigkeiten" oft fliessend ist können manche auch unter "Berufliche Tätigkeiten" zu finden sein.
1990-1995 Universität Zürich, Indogermanische Sprachwissenschaft und Altphilologie
PD Dr.

Habilitation: "Der lykische Vokalismus : Methode und Erkenntnisse der vergleichenden anatolischen Sprachwissenschaft, angewandt auf das Vokalsystem einer Kleincorpussprache"

[Q]
1985-1990 Universität Zürich, Indogermanische Sprachwissenschaft und Altphilologie
Dr. phil.

Disseration: "Studien zum mykenischen Kasussystem"

[Q]
1981-1985 Universität Zürich, Indogermanische Sprachwissenschaft und Altphilologie

Lizentiatsarbeit: Die ältesten kretischen Inschriften

[Q]
1974-1980 Gymnasium Freudenberg
Matura [Q]

Interessenvertretungen

"Interessenvertretungen" sind hauptsächlich überparteiliche Vereine oder Körperschaften Öffentlichen Rechts, die die Interessen einer bestimmten Bevölkerungsgruppe vertreten. Dazu gehören die Gewerkschaften und die Industriellenvereinigung ebenso wie Kammern oder die Österreichische HochschülerInnenschaft.
ab 2003 Universität Innsbruck - Mitglied (Akademischer Senat)

ab 2005 Vorsitzender

[Q]

Diverses

Der Block "Diverses" umfasst alles, das in keine der anderen Rubriken passt (z.B. Publikationen), oder von dem wir nicht wissen, ob es passt (z.B. Vereine, die im Vereinsregister nicht auffindbar waren).
ab 28.09.2018

Luwian Studies; Mitglied des Stiftungsrates

[Q]
ab 28.04.2006

Österreichische Akademie der Wissenschaften; wirkliches Mitglied

[Q]
ab 03/2001

Schweizerische Text Akademie; Stiftungsratspräsident

[Q]
ab 1995

Gesamtverzeichnis der Publikationen

[Q]
03/2008-12/2016

Stiftung Forum Davos; Stiftungsratspräsident

[Q]

OTS-Aussendungen

Hier finden Sie OTS-Aussendungen, in denen der oder die Abgeordnete vorkommt. Diese werden automatisiert auf "Meine Abgeordneten" übergeben und haben daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte beachten Sie auch, dass die Suche nach OTS-Aussendungen sich hauptsächlich auf den Namen bezieht und bei Namengleichheiten zu falschen Treffern führen kann.

2019-09-13, 15:45:50

KPÖ-Spitzenkandidat Hajnal legt 5-Punkte-Plan fürs Klima vor

Aussender: KPÖ Plus

2019-08-30, 13:23:54

atomstopp: Erste 3-Minuten Videos der antiatompolitischen Challenge gehen online

Aussender: Verein atomstopp - atomkraftfrei leben

2019-08-30, 13:17:21

Wahl 19: „Diskussion der Kleinparteien“

Aussender: ORF

2018-01-11, 11:40:00

Vertreter der Universität Innsbruck sprechen sich klar gegen Studiengebühren aus!

Aussender: Österreichische HochschülerInnenschaft an der Universität Innsbruck

Alle OTS-Aussendungen

Schön, Sie hier unten immer noch zu sehen. Es wäre eine Freude, Sie als Unterstützer von „Meine Abgeordneten“ bei uns an Bord zu wissen. Mit Ihrem Beitrag. Denn Transparenz ist nicht umsonst. Tun Sie das hier! Es dauert nur eine Minute.
Zahlungsmittel Direktspende

„Meine Abgeordneten“ ist für professionelle Nutzung kostenpflichtig

Die professionelle Nutzung von „Meine Abgeordneten“ ist kostenpflichtig. Organisationen, Unternehmen, Verbände, Vereine aber auch Einzelpersonen die das Angebot in der Ausübung eines Berufes oder einer Funktion verwenden, müssen eine Lizenzgebühr entrichten, um auf die Informationen zuzugreifen. Private NutzerInnen können das Angebot weiterhin kostenlos in Anspruch nehmen. Ich möchte gerne mehr über die Lizenz erfahren.

 

OK, Ich bin mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Für private NutzerInnen entstehen keine Kosten.

OK
 

Diese Seite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.